28. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Histologie (ADH)

24.-25. September 2021 • digital

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die ADH Jahrestagung sollte ursprünglich im Mai letzten Jahres stattfinden. Bedingt durch die Corona–Pandemie mussten wir sie auf das Jahr 2021 verschieben. Bewusst hatten wir den September als neuen Termin gewählt, in der Annahme, dass die Pandemie dann kein Hinderungsgrund mehr sein dürfte. Wie Sie wissen, ist die Situation weiterhin kritisch und Planungssicherheit für eine große Präsenzveranstaltung nicht gegeben.

Daher haben wir nach Abwägen aller Alternativen entschieden, die Tagung digital zu planen.

Digitale Dermatopathologie und künstliche Intelligenz in der Dermatopathologie waren zwei große Themenblöcke unseres ursprünglichen Programms. Zusätzlich sollten das Schnittseminar und ein Teil der Workshops digital und analog parallel durchgeführt werden, um sich mit den Vor– und Nachteilen dieser Techniken auch aktiv auseinandersetzen zu können. Gerade in der Zeit der Pandemie waren wir gezwungen, uns mit digitalen Techniken zu beschäftigen und diese auch anzuwenden. So hat sich einiges unseres ursprünglichen Programms bereits in der Praxis durchgesetzt, neue Themen und Trends sind dazugekommen. Letztendlich ist die erstmalige digitale Durchführung einer ADH Tagung eine logische Konsequenz dieser Entwicklung. Auch wenn uns natürlich der persönliche Austausch fehlen wird, sollten wir die Chancen sehen, da wir auf den wissenschaftlichen Austausch gerade in dieser angespannten Situation nicht verzichten dürfen.

Wir bereiten die 28. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Histologie (ADH) als digitalen Kongress vor, was jedoch nicht ausschließt, dass wir kurzfristig dazu ergänzend auch ein persönliches Treffen organisieren werden. Voraussetzung ist, dass dies die Corona-Verordnung zulässt.

Fast alle Referenten und Autoren des ursprünglichen Programms haben ihre Teilnahme an der neuen ADH–Tagung bereits zugesagt. Die Umstellung auf das digitale Format wird auch Änderungen des Programms nach sich ziehen.

Allen bisher unentschlossenen Abstractautoren bieten wir die Möglichkeit, ihren Beitrag als Poster, als freie Vorträge und auch als Fälle des Schnittseminars noch bis zum 31. Mai 2021 via E-Mail an adh@conventus.de nachzureichen.

Detaillierte Informationen über alle weiteren Schritte zum digitalen Kongress erhalten Sie in den nächsten Wochen stets über unsere Veranstaltungshomepage.

Mit herzlichen kollegialen Grüßen

Prof. Dr. Jörg Schaller                        Dr. med. Carlo Hendricks